Active Shooter Defense - German Krav Maga Federation

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausbildungen
Active Shooter Defense-Instructor
Was ist zu tun bei einem Amoklauf an einer Schule oder einem Betrieb?
Präventivschulung für Lehrer und Arbeitgeber

Das ACTIVE SHOOTER DEFENSE (USA/Israel) Programm wurde vorrangig dazu entwickelt, die Sicherheit an Schulen und Betrieben zu verstärken und die Notwendigkeit für realistisches Training zu verdeutlichen.
Das Programm soll aufzeigen, dass die bisherigen Lösungsvorschläge oft unpraktisch und/oder unrealistisch sind.



Die Lösungsvorschläge des ACTIVE SHOOTER DEFENSE beinhalten aktive und passive Maßnahmen um nicht nur ein schwieriges Ziel zu sein, sondern als Ziel gar nicht erst zu erkennen zu sein.
Die Maßnahmen müssen darauf aber nicht beschränkt sein. Durch Verwendung verschiedener Verhaltensweisen soll dafür gesorgt werden, dass diese Ziele für einen potentiellen Angreifer „ unattraktiv“ werden.
Da eine „active shooter Situation" oft innerhalb von 10-15 Min. vorbei ist, also oft bevor die Polizei / Behörden vor Ort sind, ist es wichtig, Menschen sowohl mental als auch physisch auf eine solche Situation vorzubereiten.

Unsere Kinder und Mitarbeiter haben ein höheres Risiko durch Gewalt verletzt oder getötet zu werden, als durch Feuer.
An jeder Schule, an jedem Arbeitsplatz, gibt es Rauchmelder, Feuerlöscher, Sprinkleranlagen und Notausgänge.
Es wird eine Menge Geld in diese Sicherheitsmaßnahmen investiert. Menschen und Betriebe werden verpflichtet, gewisse Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Warum sollte man nicht mehr in Schulungen investieren, die unsere Kinder genauso oder stärker schützen können?

Der Active Shooter Defense - Instructor wird gelehrt, dieses Programm methodisch, didaktisch umd verantwortungsvoll zu unterrichten.

Inhalte der Ausbildung:
  • Verhaltens –Vorgehenseise eines Amokläufers
  • Statistiken
  • Taktischer Schutz
  • Was bedeutet RUN – HIDE – FIGHT?
  • Training verschiedener Szenarien
  • Einfachste Entwaffnung versch. Schußwaffen
  • Schutz einer 3.Person oder Gruppe
  • Verschiedene Streß-Drills
  • Lehrproben

Voraussetzungen zur Teilnahme an der Ausbildung:
  • Volljährigkeit
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen
  • ein Kampfsport etc-Background ist vorteilhaft, abe rin keinster Weise notwendig

Ausbilder:
Geleitet wird der Kurs von Mitgliedern des Academy Teams der GKMF

Abschluss:
Um am Ende des Kurses das Active Shooter Defense Instructor Diplom überreicht zu bekommen und somit das ASD-Programm unterrichten zu dürfen, ist es nötig die diverse Lehrproben während des Kurses erfolgreich zu absolvieren.

Kosten:
  • 250€ für GKMF / PROTECT Mitglieder
  • 350€ für Externe
(Mittagessen, Kaffee, Tee, Mineraldrinks und Lehrmaterial sind im Preis inbegriffen)

Benötigte Ausrüstung:
  • Zahnschutz, Tiefschutz
  • Unterrichtsmappe / Laptop

Dauer:
2 Tage am Stück - ca. 11 Stunden zusammen

Kontakt:
Falls Sie Interesse haben Axtive Shooter-Defense Instructor zu werden und mehr Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

GERMAN KRAV MAGA FEDERATION
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü